Image by DAVIDCOHEN

Buddha - Zitate 1

Aktualisiert: 19. Sept.

Menschen der unterschiedlichsten Kulturen suchen und suchten seit jeher Rat bei Weisen und Gelehrten und schöpfen Kraft aus ihren Lehren. Auch die Weisheiten des Buddha sind nicht nur für Buddhisten, sondern auch für Menschen anderer Kulturen zu Leitlinien geworden.



Buddha's Sprüche über das Leben

  • "Wir sind, was wir denken. Alles, was wir sind, entsteht aus unseren Gedanken. Mit unseren Gedanken formen wir die Welt."

  • "Verweile nicht in der Vergangenheit, träume nicht von der Zukunft. Konzentriere dich auf den gegenwärtigen Moment."

  • "Es nützt nichts, nur ein guter Mensch zu sein, wenn man nichts tut!"

  • "Du wirst morgen sein, was Du heute denkst."

  • "Wer seinen Wohlstand vermehren möchte, der sollte sich an den Bienen ein Beispiel nehmen. Sie sammeln den Honig, ohne die Blumen zu zerstören. Sie sind sogar nützlich für die Blumen. Sammle deinen Reichtum, ohne seine Quellen zu zerstören, dann wird er beständig zunehmen."

  • "Wo jeder lärmend sich einmengt, wird man niemals zur Vernunft kommen."

  • "Der Weg liegt nicht im Himmel. Der Weg liegt im Herzen."


- Buddha -



"Buddha" (Sanskrit, m., बुद्ध, buddha, chinesisch佛, Pinyin, japanisch仏, ぶつbutsu, vietnamesischphật oder 𠍤 bụt) bedeutet wörtlich übersetzt „Erwachter“ und bezeichnet im Buddhismus eine Person, die die Erleuchtung erlebt hat. Hinter der historischen Person Buddha verbirgt sich der indische Religionsstifter Siddhartha Gautama, dessen Lehren der Grundstein für die Weltreligion Buddhismus war.


Heute wird der Titel "Buddha" einem Buddhisten verliehen, der zur wahren Erkenntnis gelangt und im Glauben der Buddhisten erleuchtet ist. Nach buddhistischer Überzeugung trägt jeder Mensch die Möglichkeit in sich, ein Buddha zu werden - er muss sie nur entwickeln.

8 Ansichten0 Kommentare

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen