Mannheim: ZUHAUSE in den Quadraten

Aktualisiert: Feb 15


Das berühmte Schloss, in dem sich heute die Universität befindet, steht damit immer im Mittelpunkt. Die Straßen in der Innenstadt besitzen keine Namen, sondern eine Kombination aus Buchstaben und Zahlen, zum Beispiel C1 oder L5. Das erleichtert die Orientierung, da komplizierte Straßennamen wegfallen.

Mannheim“ - so nennt sich die Stadt selbst. Dahinter steckt keine Mathematik, sondern die einzigartige Struktur von Mannheims Innenstadt. Die Stadt ist in Rechtecke aufgeteilt. Diese Blöcke umkreisen in Form eines Hufeisens das Barockschloss.

Fuer den Besuch des Schlossmuseums im Mittelbau musst du Eintritt zahlen. Jedoch ist ein Abstecher in die prunkvollen Säle der Barockgeschichte allemal wert.

Schlenderst du durch die Innenstadt, bemerkst du schnell, wie grün und lebendig die Stadt ist. Es gibt sehr viele Parks, die vor allem an sonnigen Tagen voll mit Besuchern sind. Oft gehen die Einwohner erst durch die sogenannten Planken, bummeln durch die Geschäfte der Breiten Strasse und lassen den Tag am Wasserturm ausklingen.

Der Friedrichsplatz ist gleich beim Wasserturm. Dort kannst du dich nach einer ausgiebigen Städtetour an den Springbrunnen abkühlen. Ein paar Meter weiter befindet sich der Luisenpark. Dieser gilt zu Recht als einer der schönsten Parks Europas. Der Eintritt ist kostenpflichtig, aber du kannst viele tropische Pflanzen, den chinesischen Garten, Voegel und vielfältige Tiere bestaunen.

Mannheim von oben bestaunen? Dann lohnt sich der Besuch des Fernmeldeturms. Die Stadt Mannheim und ihre beiden Flüsse Rhein und Neckar liegen dir somit zu Füßen. Von oben siehst du auch die angrenzenden Städte Heidelberg und Ludwigshafen.


LEBEN IN MANNHEIM


Wenn du eine typische Studentenstadt suchst, ist Mannheim genau das Richtige. In den mehr als 230 Lokalen kannst du gut und günstig essen. Oft bieten Restaurants oder Imbisse Studentenpreise an und du bekommst einen Döner oder Salat für unter 5 Euro. Vegetarier und Veganer treffen sich im Café Vogelfrei in der Innenstadt und essen dort ein leckeres Mittagsangebot. Wenn du deinen Hunger im angesagten Café Sammo oder Café Vienna gestillt und ausgiebig auf den Planken geshoppt hast, kannst du das Jungbuschviertel mit Kunst und Kultur entdecken. Dort machen aufstrebende Musiker in der Popakademie ihren Abschluss und beleben damit diesen Stadtteil. In vielen Bars wie Hagestolz und Onkel OTTO Bar kannst du einen Cocktail schlürfen, oder auch 2 :) während du den Musikern von morgen zuhörst.

Fuer größere Veranstaltungen ist das Capitol besser geeignet. Hier kannst du Konzerte, aber auch Filme oder Kabaretts anschauen.

Die Mannheimer lieben es, sich an den Flüssen Rhein oder Neckar zu entspannen. Die Promenaden bieten sich gut dafür an. Einn schoener Treffpunkt fuer Freunde.

Die industrielle Landschaft Mannheims wiedrspricht der gruenen Oase der Stadt. Aber genau dieser Widerspruch macht den Charme der Stadt aus: Auf der einen Seite Natur pur mit grünen Anlagen, auf der anderen Uferseite dagegen beladen Arbeiter Transportschiffe.

Sportbegeisterte fühlen sich vor allem am Wochenende in Mannheim pudelwohl. Die Stadt ist Eishockey verrückt und feuert treu ihre Mannschaft in der SAP Arena an. Du solltest unbedingt bei einem Spiel dabei sein und diese tolle Atmosphäre erleben!


18 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Berühmte Mannheimer ?

Uwe Gensheimer ist ein deutscher Handballspieler, der für die „Rhein-Neckar Löwen“spielt und er gilt als einer der besten deutschen Handballer. 2010 wurde er fünfmal als Deutschlands „Handballer des J

Besondere Plätze in Mannheim

Der WASSERTURM „Klein - Paris“ wurde Mannheim einst genannt. Wer an den Wasserturm kommt, der weiß warum. Der Wasserturm ist das Wahrzeichen der Stadt Mannheim. Der Turm und die umgebende Parkanlage w

Geschichte der Stadt Mannheim

Die Stadt Mannheim wurde 766 im Lorscher Codex zum ersten Mal erwähnt. Die kleine Besitzbasis, die sich Kloster Lorsch durch Schenkungen in Mannheim sichern konnte, lässt darauf schließen, dass Mannhe